Date: 03 Mrz 2017
Cat: Flughäfen, Flughafen DUS, Videowalls

Flughafen Düsseldorf

Aus analog wird digital
An vielen Positionen der heutigen Videowände, befanden sich früher analoge Großformat Leuchtkästen. Für einen Motivwechsel muss nun nicht länger ein mehrköpfiges Teams zur Nachtschicht antreten – jetzt reicht ein einfacher Klick in der von BEN HUR bereit gestellten Digital Signage Software aus, um bei Bedarf auch auf die Minute genau Werbezeit zu verplanen.
Auf diese Weise ist die Fläche statt von einem Kunden plötzlich für viele Kunden buchbar. Das Vermarktungspotenzial ist deswegen und dank der nun ermöglichten Darstellbarkeit von Bewegt-Bild immens
gestiegen.

größte Indoor Videowall Europas
BEN HUR hat in einem weiteren Großprojekt die vollumfängliche Planung der größten freischwebenden Videowall in Europa durchgeführt.
Seitdem hängt in luftiger Höhe in der Haupthalle des Flughafen Düsseldorfs eine doppelseitige Videowall aus jeweils 25 x 60“ High Brightness Displays. Die extra hellen Displays wurden aufgrund der hohen Umgebungshelligkeit eingesetzt und garantieren selbst in den Mittagsstunden ein absolut hochwertiges und homogenes Bild.

Gate Monitore mit dynamischen Content
Eines der spannendsten Projekte ist die Adaption der sogenannten AdGate Monitore, die sich an strategisch wertvollen Punkten in den Boarding Bereichen befinden. Das bedeutsamste Feature ist hier, dass dank des dynamischen Playouts automatisch der zum Flugziel passende Content auf die insgesamt 82 Gate-Monitore schaltet.