Date: 10 Feb 2017
Cat: Flughäfen, Flughafen Ham, Videowalls

Flughafen Hamburg

Position Glasbrücke – 2x 3×3 NEC X464

ästhetisch. hochwertig. attraktiv.
2016 hat BEN HUR im Auftrag des Flughafen Hamburg drei Videowände an attraktiven Positionen mit hoher Besucherfrequenz installiert.
Die größte Videowall ist eine 4×4 Wand aus 46“ NEC Displays am sogenannten „Pier“. Besonderes Augenmerk wurde hier auf die Wartungsfreundlichkeit gelegt, da sich die Videowall direkt über einer Rolltreppe befindet.

Clevere Wartungsvorbereitung
Also hat man hier auf elektrisch ausfahrbare Videowallhalterungen gesetzt.

Mit einem Knopfdruck fährt eine gesamte Spalte hinaus und ermöglicht so eine schnelle Demontage im Falle einer Störung.
Durch eine Konstruktionsverstärkung im unteren Bereich der Verkleidung ist der Tausch eines Displays mittels Anlegeleiter so innerhalb weniger Stunden erledigt.
Die beiden anderen 3×3 46“ Videowalls befinden sich an den Seiten einer Glasbrücke. Eingefasst sind die Bildschirme in einer weiß pulverlackierten Metallhülle, sodass sich ein sehr schlankes und edles Design der Videowall ergibt. Dies wird unter anderem auch mit Hilfe von Magneten bewirkt, welche die Monitore untereinander verbinden und

so eine 100% plane Ausrichtung ermöglichen.

UHD macht WOW
Bespielt werden alle Videowalls durchweg in UHD – woraus sich auch bei kürzerem Betrachtungsabstand ein extrem scharfes Bild ergibt.
Für potenzielle Werbekunden ergibt sich hier eine attraktive und für viele Jahre hoch moderne Werbefläche mit „WOW“-Effekt.