Date: 27 Feb 2017
Cat: Digital Signage, Videowalls

QVC

5×5 Videowall für den live Broadcast optimiert

 

Beeindruckende Videowall für live Broadcast
2012 beauftragte QVC die BEN HUR GmbH mit Videowall Installationen im Düsseldorfer live-Aufnahmestudio.
Die eingesetzten NEC Displays erfüllen nicht nur die hohen Anforderungen im Broadcastbereich, sondern eignen sich ebenso durch Ihre hohe Ausfallsicherheit exzellent für den live Betrieb. Die Videowall schmiegt sich durch Ihren besonderen Aufbau und plane Ausrichtung elegant in das hochwertige Arrangement des Studios.

Die Neigung macht den Unterschied
Durch die langjährig gesammelten Erfahrungen im Broadcasting Bereich wusste Ben Hur die aufkommenden Problemstellungen bei Videoaufnahmen

mit großformatigen Displays gar nicht erst aufkommen zu lassen.
Die Videowall ist unter Berücksichtigung von physikalischen Gesetzmäßigkeiten optimal geneigt, um störende Spiegelungen zu vermeiden. Durch diese und weitere technische Einstellungen
in Sachen Farbtemperatur und Monitorkalibrierung entsteht für den Zuschauer ein  extrem homogenes und ausgewogenes Bild.

Aus drei mach eins
Dabei erstrahlte die Videowall ursprünglich aufgeteilt in drei 3×3 Videowalls – erst vor einigen Jahren erfolgte der Umbau zur heutigen 5×5 Videowall.
In der vorhergehenden Installation akzentuierte man mit kleineren Videowalls einzelne Bereiche

im Studio. Aufgrund der Unterschiedlichkeit der Produktpräsentationen, war es notwendig, die Videowall schnell und dynamisch dem Studioaufbau anzupassen.
Dies gelang durch elektrische Motoren, welche die Videowall auf die gewünschte Höhe fahren konnten. So wurden die Videowalls stets so ausgerichtet, dass sich ein stimmiges und ästhetisch hochwertiges Aufnahmebild ergab.