Date: 02 Mrz 2017
Cat: Digital Signage, Videowalls

Westgate Apotheke

Interaktives Sichtregal mit Anbindung an die Warenwirtschaft

Die kölner Westgate Apotheke betreibt eine Videowand mit 21 Displays, angeordnet in drei Reihen mit jeweils sieben 46″ Displays. Tagsüber ersetzt die insgesamt 7,4m x 1,8m große Fläche das klassische Sichtwahlregal. Dabei konzentriert sich die Apotheke in ihrer Gestaltung schnörkellos auf die Kommunikation von Produkten und Preisen. Nachts fungiert die Fläche als Außenwerbemittel. BEN HUR realisierte hier mit den Firmen innoforum und NEC ein innovatives Digital-Signage Projekt, das auf der Viscom den Best Practice Award 2012 in der Kategorie „Special Award“ bekommen hat

Bei dem Projekt handelt sich um eine Videowand mit 7×3 46“ NEC Displays. Diese spannen eine Gesamtfläche von 7,4 Meter mal 1,8 Meter auf.
Die Videowall wird mit einer Auflösung von 8960 x2160 px bespielt, was für jedes Display eine Auflösung von 1280 x720px bedeutet.

Die Displays werden daher nativ bespielt und ermöglichen somit einen geringen Betrachtungsabstand. Denn tagsüber stehen die Kunden an den Kassen gerade einmal anderthalb Meter entfernt. Weltweit gab es dafür keine Lösung.Um diese für damalige und sogar noch für heutige Verhältnisse sehr hohe Auflösung zu erzielen, wurde von BEN HUR eine spezielles Konzept aus Hardware- und Softwareübertragung entwickelt, die den hohen Ansprüchen gerecht wird.

Auch müssen die Inhalte framegenau ausgespielt werden um einen Bildversatz von Monitor zu Monitor zu vermeiden. Um eine bestmögliche Wiedergabe zu gewährleisten, wird ein einzelner, jedoch sehr performanter PC eingesetzt, der jeden Monitor direkt mit Videosignal ansteuert.

Tagsüber wird der anzuzeigende Content direkt aus dem Warenwirtschaftssystem erzeugt. Um dennoch den Eindruck eines klassischen Sichtwahlregals zu erzeugen, werden die Stege der Displays innerhalb der Displays erneut graphisch aufgegriffen.

Die Stege der Displays (3,3cm) bilden so zusammen mit den „virtuellen Stegen“ ein stimmiges, attraktives digitales Regal. Es können aber auch an jeder Stelle der Videowand einzelne Videos oder Bilder zeitlich verplant werden.

Dieses Feature macht man sich Nachts zu Nutze – dann nämlich wird die Videowall u.a. von diversen Pharmalieferanten als Werbefläche genutzt, die auch von außen mit 25m Abstand betrachtet ein echter Eye Catcher ist.